Zurück zum Menue

Scheunenkonzerte 2021

Die Konzerttermine für 2021 stehen wegen der Pandemie leider noch nicht fest. Sobald es wieder möglich ist Konzerte zu veranstalten versuchen wir zuerst Termine für die 2020 ausgefallenen Konzerte zu finden.

Scheunenkonzerte 2020


11.1.2020 20 Uhr

BOOGIELICIOUS DUO

Boogie Woogie and Blues

in Memories of Gottfried Böttger

Herzel und Rijken Rapp waren viel mit Böttger in den letzten Jahren auf Tour und gut befreundet und spielen Ihm zu Ehren ein Konzert. Viele Lieblingsongs von Gottfried werden dabei sein.

Das Programm von Boogielicious ist überaus abwechslungsreich und reicht vom klassischen Boogie Woogie, Swing und Jive, über erdigen Blues bis hin zum Rock' n Roll, Spirituals, New Orleans- und Old Time Jazz - von Scott Joplin, über Fats Waller, Fats Domino, Albert Ammons bis hin zu Oscar Peterson und Chuck Berry. Den Zuschauer erwartet ein spannender und unterhaltsamer Abend, der quer durch die Anfänge der Geschichte des Blues, Swing, Rock n Roll und Jazz führt.

Unter anderem sind und waren Rapp und Herzel mit Paul Kuhn, Klaus Doldinger, Junior Watson, Jürgen Kerth, Gottfried Böttger, Abi Wallenstein und Sabine Kaack auf Tour.

Homepage von Boogielicious :
www.Boogielicious.de

VIDEO

Eintritt 15 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 10.1.2020   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


29.2.2020 20 Uhr

JAZZ GEHT'S LOS

Jazz- Pop- und Rock

JAZZ GEHT'S LOS, ist ein Quintett aus Vilsen. Aus einer Idee von Rainer Halweg (Gesang, Bluesharp) Ende 2016 entstand die Band mit Dietrich Wimmer (Piano), Mareike Hinrichsen-Mohr (Gesang), David Klosik (Bass) und Daniel Suhling (Schlagzeug). Aus eigener Bearbeitung werden Jazz- Pop- und Rockmusik in lockerer, humorvoller Verpackung zu Gehör, Herz und Seele gebracht. In Süstedt werden als Gäste Lene Clausen und Vanessa Delekat mit Saxophonen dabei sein.

Eintritt 12 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 28.2.2020   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


24.4.2020 20 Uhr VERSCHOBEN

NORTHERN LIGHT


Folk Musik aus dem Norden Europas

Die vier Musiker von Northern Light stammen aus verschiedenen Folk-Traditionen und wagen eine spannende Verbindung: Songs und Tunes aus Irland, gepaart mit ausgewählten Stücken aus Schweden und Norwegen. Bei Northern Light wird schnell klar, wie stark diese Traditionen im Zusammenspiel stehen. Mal entführen schwungvolle Polskas nach Skandinavien, mal erzählen Balladen von irischen Sagengestalten - im nächsten Moment vereint die Band die beiden Traditionen zu etwas ganz Neuem.
Der Sound von Northern Light entsteht im Zusammenspiel der Stimmen mit den drei verschiedenen Melodie-Instrumenten auf dem Fundament von Akkordeonbass und der großen Bouzouki. Mit ihren ausgefeilten Arrangements setzen die Musiker diese Klangvielfalt virtuos in Szene - so verspricht dieses Programm ein unvergessliches Konzerterlebnis, bei dem nicht nur Irish Folk Fans voll auf ihre Kosten kommen. Verträumt, rasant, spannend und virtuos: Gönnen Sie sich einen Konzertabend, an den Sie noch lange zurückdenken werden!

Homepage von Northern Light:
www.northernlight-music.de

VIDEOS

Eintritt 14 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 24.4.2020   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


13.6.2020 20 Uhr VERSCHOBEN AUF 2021

ANNE HAIGIS


Rock, Blues, Gospel und Folk

Moden kommen und gehen. Doch es sind die besonderen, zeitlosen Dinge, die zu Recht unverrückbar im Gedächtnis haften bleiben und deshalb nie in Vergessenheit geraten. Das gilt ebenso für den Künstlerbereich. Ein besonderes Beispiel für diese Qualitätsmerkmale stellt Anne Haigis dar, die seit den achtziger Jahren für einen künstlerisch und qualitativ hohen Standard in der hiesigen Musikszene steht.
Von dem Jazzpianisten Wolfgang Dauner entdeckt, fand im Laufe ihrer Karriere eine Zusammenarbeit statt u.a. mit dem "United Rock & Jazz Ensemble", Melissa Etheridge, Eric Burdon, Nils Lofgren, Tony Carey, Edo Zanki, Wolf Maahn und den "Harlem Gospel Singers".
Mit ihrem aktuellen Live Album " 15 Companions" im Gepäck, kombiniert die energiegeladene Sängerin einige ihrer Hits wie "Kind Der Sterne" oder "Freundin" mit Titeln anderer Musiker. Wie z. B. "No Man's Land", ein Song, den Anne bereits im Verbund mit Tony Carey und Eric Burdon mitreißend interpretierte.
Die Stil-Vielfalt kommt bei einem Haigis-Konzert nie zu kurz. Mit viel Schwarz in der Stimme erkundet die Künstlerin auf "Out of the Rain" und "We Danced" die Ecken und Nischen des Gospel. Mit dem ihr eigenen Herzblut erschafft sie bewegende Momente, etwa wenn sie mit hemmungsloser Offenheit für "Nacht aus Glas" ihr Innerstes nach außen kehrt. Gerade noch gefangen von der Eindringlichkeit des melancholischen Tom Waits-Klassikers "Waltzing Mathilda" findet man sich im nächsten Moment in der rockig pulsierenden Leichtigkeit von "Life Is Wonderful" wieder.

Homepage von Anne Haigis:
www.anne-haigis.de/

Eintritt 15 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 12.6.2020   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


19.9.2020 20 Uhr

LIEDERJAN


Folk, Chanson, Kabarett, Comedy und Dummtüch

Cool und locker wollen heute viele sein. Aber wie funktioniert das? Einfach so rumlockern geht doch nun gar nicht. Wo sind wir denn? Da müssen ernsthafte Fachleute her: Liederjan. Mit lockerer Hand aber ernsthaft nehmen Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Philip Omlor Alltagserscheinungen und sich selbst auf die Schippe; mit ihrer hauseigenen Mischung aus Chanson, Folk, Kabarett und gehobenem Blödsinn. Für diese lockere Mischung erhielten die Liederjans schon vor vielen Jahren den "Deutschen Kleinkunst Preis". (Ernsthaft!)
Im aktuellen Programm singen sie von den großen Problemen unserer Zeit:
Wie bringt man die Urne mit Onkel Torstens Asche nach Amsterdam, was lehren uns philosophische Betrachtungen von Kalenderblättern, Freud und Leid des Lebens in der Gruppe, eine Expedition mit Helene in den Harz (hurz!), und ernsthaftes Lockerbleiben unter verschärften gymnastischen Bedingungen. Für alle Fälle wird auch ein Trostlied für stürmische Zeiten bereit gehalten. Dazu bedient sich Liederjan locker aus einem (fast) unerschöpflichen Fundus von Instrumenten:
Von Tuba und Akkordeon über Waldzither, Ukulele und Harmonium bis zu Saxophon, Konzertina und Singender Säge. Aber sie können auch ohne!. Ihr a capella Gesang lässt \u2013 wenn sie z.B. ein knappes Dutzend Volkslieder zu einem 3 Minutenstück verarbeiten, oder sich nach Art der alten Meister in Madrigalform beschimpfen \u2013 manchen 100 Mann Chor vor Neid erblassen.
Das trainiert die Lachmuskeln (locker) und wärmt das Herz (ernsthaft) oder umgekehrt.

Homepage von Liederjan:
http://www.liederjan.com

VIDEO

Eintritt 15 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 18.9.2020   bis 11 Uhr  bei dem TourismusCenter Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich
Das Konzert findet unter Anwendung der aktuellen Abstandsregeln statt.
Eintritt ist nur nach vorheriger Reservierung bei dem TourismusCenter Bruchhausen-Vilsen möglich. Es sind nur Sitzplätze vorgesehen. Das Publikum muß die Scheune mit Maske betreten, am Sitzplatz dürfen die Masken abgenomen werden.


24.10.2020 20 Uhr

BALLAD OF CROWS

Songs carved from the roots of modern Folk & Americana

Ballad of Crows bieten akustisch handgemachte Musik mit honig-süssem mehrstimmigen Gesang. Traditionelles Singer/Songwriting aus ihrer Heimat Schottland wechselt ins Moderne und begegnet Einflüssen aus dem Celtic-Folk und der Americana-Musik aus den USA. Es sind die gefühlvollen Balladen und schweißtreibenden Tunes, sowie virtuoso Geige, Mandoline und begleitendes Gitarrenspiel, die das Repertoire des Trios prägen.

Mit ihrem Debütalbum hat die Band es unter die 15 besten Folk-Alben 2015 des Daily Telegraph (GB) geschafft. Auch der legendäre BBC Radio Presenter Mike Harding preist die Band: "Fantastisches Album. Sie machen richtig tolle Musik!" sagte er in seiner Folk Sendung. Seit ihrer Gründung 2013 sind Ballad of Crows durch ganz Europa getourt. Dabei haben sie viele beachtliche Rewiews gesammelt und sich an den verschiedensten Orten an denen sie spielten eine große Anhängerschaft aufgebaut. Ihre Live-Shows werden durch ihren charmanten, schottischen Humour und ,the good craic' komplementiert.

Ballad of Crows sind schottische Kern der Band, Steve Crawford (Gitarre, Gesang) und Pete Coutts (Mandoline, Gesang), die bereits seit über 20 Jahren miteinander musizieren, sowie der Kölner Geigespieler Paul Bremen, der einen großen Reichtum an Erfahrung mit Old-time fiddle, sowie Jazz und klassischer Geige mit sich bringt.

Homepage von BALLAD OF CROWS :
balladofcrows.bandcamp.com
https://www.facebook.com/BalladofCrows

VIDEO

Eintritt 15 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 23.10.2020   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich, danach ist der Veranstalter von Freitag Mittag bis zum Konzertbeginn unter 015735263751 zu erreichen.
Das Konzert findet unter Anwendung der aktuellen Abstandsregeln statt.
Eintritt ist nur nach vorheriger Reservierung bei dem TourismusCenter Bruchhausen-Vilsen möglich. Es sind nur Sitzplätze vorgesehen. Das Publikum muß die Scheune mit Maske betreten, am Sitzplatz dürfen die Masken abgenomen werden. Nur begrenzte Anzahl an Plätzen möglich.


7.11.2020 20 Uhr
VERSCHOBEN AUF 2021

Georg Schroeter, Marc Breitfelder, Jan Mohr and Torsten Zwingenberger

Blues-Rock

Georg Schroeter (Piano, Gesang) Seine Finger gleiten scheinbar wie von allein über die Tasten des Pianos, während er gleichzeitig mit einer einzigartigen Blues-Stimme zu faszinieren versteht. Kraftvoll, sanft, ekstatisch oder einfach nur schön " Stimme und Piano bilden eine perfekte Einheit die das Publikum in seinen Bann zieht ... und wenn dann noch seine Augen strahlen und blitzen ist alles gut " für ihn, Marc und die Zuhörer!

Marc Breitfelder (Mundharmonika) beherrscht das "Mississippi saxophone" in Perfektion. Durch eine selbst entwickelte neue Überblastechnik erreicht er Dimensionen auf der Mundharmonika, die Zuhörer und Kollegen aus aller Welt fasziniert. Kongenial mit Georg abgestimmt spielt Marc Töne, Klänge und Harmonien wie man sie nirgendwo sonst auf dieser Welt hört - aber stets tief verwurzelt in der Tradition des "klassischen" Harpspiels!

Mit Torsten Zwingenberger (Drums and Percussions) trifft auf die beiden Weltreisenden in Sachen Blues ein musikalischer Seelenverwandter, der bei aller stilistischer Vielseitigkeit des swingenden, melodiösen und rasanten Jazz nie seine Blueswurzeln aufgab, denn die sind für ihn wichtige Energiespender seines schöpferischen Wirkens am Schlagzeug, das er einfallsreich mit einer grossen Anzahl spezieller Percussions Instrumente gleichzeitig spielt. Ein Garant für diese Herangehensweise ist Zwingenbergers über die Jahre entwickelte Schlagzeugtechnik "Drumming 5 Point", bei der er u.a. das Drumkit mit Percussions kombiniert, fünf Fußpedale zeitweilig simultan bedient. Bei aller Virtuosität ist für Zwingenberger aber die passende Groove am wichtigsten.

Jan Mohr (Gitarre) ist Kennern der europäischen Bluesszene, mit seinem vielschichtigem, ausdrucksstarkem und einfühlsamen Giterrenspiel natürlich längst ein Begriff allerdings bislang ausschließlich als versierter Sideman in unterschiedlichenFormationen, wie z.B. in der 'Charly Schreckschuss Band', der Formation 'Klein' (Begleitband von Nina Hagen), der legendären Hamburger Band 'The Chargers' dem deutschen 'Harmonica Papst' Dieter Kropp, sowie für namhafte US-amerikanische Musiker (u.a. die Harp-Spieler Mark Hummel oder RJ Mischo), die bei ihren Europa- Tourneen immer wieder auf Jan Mohr als verlässliches Standbein zurückgreifen.


www.bluestour.de
www.zwingenberger.berlin

VIDEO

Eintritt 18 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 7.11.2020   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


28.11.2020 20 Uhr VERSCHOBEN


Sol sayn gelebt

Klezmermusik aus Bremen

Klezmer ist Musik, die in einzigartiger Weise Freude und Trauer des Lebens zum Ausdruck bringt ! Klezmer war ursprünglich die Musik der osteuropäischen Juden, die von umherziehenden Musikern, den Klezmorim auf Hochzeiten und anderen Festen gespielt wurde.
Sol sayn gelebt betont diesen ursprünglichen Zusammenhang der Klezmermusik, denn bei aller Melancholie steht immer die Lebensfreude und Vitalität des Tanzes im Mittelpunkt. Sol sayn gelebt sind 3 Bremer Musiker, die sich seit vielen Jahren mit ganzer Leidenschaft der Klezmermusik widmen und in diversen Formationen unter anderem in der international bekannten Band Klezgoyim aktiv sind.

Susanne Sasse - Akkordeon, Percussion
Martin Kratzsch - Klarinette, Bassklarinette
Ralf Stahn - Kontrabass


www.allesklarinette.com/sol_sayn_gelebt.html

Eintritt 12 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 27.11.2020   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


12.12.2020 20 Uhr
VERSCHOBEN AUF 2021

Nimmersatt

Musik der 20er - Satzgesang - Comedy -schwarzer Humor

Nimmersatt ist in Greifswald als Studententruppe im Dezember 1988 gegründet worden, sehr frech und frei, Nimmersatt eben. Schon damals war sofort klar, wo bei Nimmersatt die Reise hingeht. Respektlos, sorglos und immer ein Stück gegen die Linie. Bloß nicht zu akademisch werden und viel Spaß dabei für Publikum und Künstler.
Als die Mauer fiel, war Nimmersatt sofort europaweit unterwegs. Ob in Paris für Peter Ustinov, für Heinz Rühmann, zu den Olympischen Spielen in Barcelona oder im "Roncalli"-Tross: Die frühen 1990er verliefen für die Kleinkunst-Kapelle wie im Rausch.
Das Erfolgsrezept ist eine sehr unterhaltsame Mischung aus wirklich guten Songs der 20-er und 30-er verbunden mit absolut treffsicheren und knalligen Moderationen. Mit Attributen wie "Bösewichter der Kaffeehausszene" ist das Trio schon bedacht worden. Weit über 1500 Konzerte spielte "Nimmersatt" in ganz Deutschland und darüber hinaus.
Nimmersatt sind: Karsten Tobiasch (Tenor, Percussion), Ulf Radlof (Bass, Gitarre) und Thomas Winkler (Bariton, Bass).


www.nimmersatt.net

Eintritt 15 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 11.12.2020   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


Das weitere Programm für 2020 folgt in Kürze
Zurück nach oben