Zurück zum Menue

Scheunenkonzerte 2018



27.1.2018 20 Uhr

Bérangère Palix

"BIG BANG! Chansons Swing"
Mit Stephan Bienwald an der Gitarre

Bérangère Palix war schon öfter mit dem A Capella Ensemble Aquabella in der Noltsche Scheune zu Gast und schon einmal mit ihrem Solsprogramm.

Die französische Sängerin und Wahlberlinerin Bérangère Palix lebt und musiziert seit über 15 Jahren in Deutschland und ist zu einer der wichtigsten Vertreterinnen des französischen Chansons hierzulande geworden.
Mit ihrem tragikomischen Talent versteht sie es, ihre Lieder - ob die eigenen oder die bekannten einer Piaf, eines Brels oder einer Gréco - wunderbar in Szene zu setzen. Sie schlüpft in verschiedene Rollen, erzählt Kurzgeschichten und macht so dem Publikum den Inhalt ihrer Chansons zugänglich, von denen sie einige auch auf Deutsch singt.
In ihrem aktuellen Chansonprogramm "Big Bang! Chanson Swing" verbindet sie die Welten von Gipsy-Swing, Rock'n Roll und Cabaret.
Als Französin im "freigewählten Exil" hat sie einige Kulturschocks überstanden, die sie in ihren Chansons verewigt hat, wie z. B. ihren ersten (und letzten) Sauna-Besuch, ihre Begegnung mit dem deutschen Geburtstagstisch oder mit dem Hype um den deutschen Spargel. Sie läßt den Zauber eines surrealistischen Mikroskomos namens Kleingartenkolonie entstehen und beschäftigt sich mit existentiellen Fragen: Ist das Leben als Stoppknopf in einem Fahrstuhl nicht langweilig? Warum küssen sich die Franzosen ständig auf die Wangen? Wäre das Leben mit Bedienungsanleitung nicht einfacher?
Schichtweg congenial begleitet sie der Gitarrist Stephan Bienwald, der mit ekstatischen Gitarrenriffs, orientalischen Anklängen und Anleihen an den Gipsy-Swing jedem Chanson seine eigene Stimmung verleiht.
Ein deutsch-französisches Programm voller Witz, Phantasie und brillanter Musikalität.

Homepage von Bérangère Palix:
www.berangere-palix.de
facebook.com/berangerepalix

Homepage von Stephan Bienwald:
stephanbienwald.com/

Eintritt 12 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 26.1.2018   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


3.3.2018 20 Uhr

REEL BACH CONSORT

Bach Goes Celtic
Musik der Familie Bach in keltischem Gewand präsentiert das Reel Bach Consort aus Bonn unter der Leitung des Bonner Kantors Hubert Arnold.
Unter anderem dabei sind die Fiddlerin Sabrina Palm, der Multiinstrumentalist Tom Kannmacher und diverse bekannte Gesichter der Bonner Folkszene.
Mit irischem Dudelsack, Harfe, der irischen Trommel Bodhrán, Fiddle, Whistles, Cembalo, Gitarre und einigen anderen Instrumenten erklingen Stücke von Bach plötzlich ganz anders.
Das Ensemble hat die barocke Musik völlig neu arrangiert und mit keltischen Klängen kombiniert, frei nach dem Motto "Wie hätte eine Bach'sche Familienfeier in einem irischen Pub geklungen?".
Dabei verfolgen die Musiker häufig das von der Familie Bach bei Zusammenkünften verwendete Prinzip der Quodlibets - das gleichzeitige Spiel mehrerer Melodien, die auf wundersame Weise aber doch zusammen passen.
Das Reel Bach Consort hat sich im Laufe seiner zehnjährigen Geschichte immer wieder intensiv mit den Reisen des "alten" Bachs nach Irland beschäftigt und dabei beispielsweise herausgefunden, dass das bekannte Präludium doch nur eine Begleitstimme für eine irische Melodie ist, Bach eine äußerst progressive Tante mit Doppelnamen hatte und er bei seinen Reisen definitiv auch in Liverpool gewesen sein muss.
Wer mehr darüber erfahren möchte, der sollte sich das Konzert des Reel Bach Consorts auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Homepage
www.reel-bach-consort.de
www.facebook.com/ReelBachConsort

Eintritt 15 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 2.3.2018   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


14.4.2018 20 Uhr

Michael Dühnfort & The Noise Boys

Bluesrock
Der in Bremen gebürtige jetzt im niedersächsischen Wurthfleth lebende Gitarrist, Sänger und Songschreiber Michael Dühnfort spielt mit seiner Band einen hoch energiegeladenen Bluesrock.
Sein unverkennbar eigenständiger und unabhängiger kompositioneller und spieltechnischer Stil hat sich im Laufe seiner über 30jährigen Musikerkarriere durch unterschiedliche Stilmittel und Einflüsse entwickelt.
Die mit charismatischer kräftiger Stimme vorgetragenen anspruchsvollen ausdrucksstarken Blues- und Bluesrock-Songs sind zuweilen gewürzt mit Elementen aus den Bereichen leichtgewichtiger Countrystyle oder erdiger Southernrock. Zu den bevorzugten Spieltechniken gehört uneingeschränkt das gefühlvolle Modulieren der Töne mit dem Slide.
Das 1998 mit programmatischem Namen "Michael Dühnfort & The Noise Boys" gegründete Trio ist Garant für mitreißende Live Shows, brillantes Gitarrenspiel und authentische Emotionen. Sein Trio leistete Supports und teilte dabei die Bühnenbretter u.a. mit Eric Sardinas, Rob Tognoni, Lord Bishop, Ohrenfeindt, bei Sessions ist Michael Dühnfort ein immer äußerst gerne gesehener Gast.
Die mit Leidenschaft und auf hoch energetischem Niveau vorgetragenen Songs ziehen das Publikum vom ersten Ton an in seinen Bann. Es erwartet den Zuhörer ein gitarrenlastiges Konzert mit ehrlichem druckvollem "Blues 'n' Rock 'n' Slide".

NEU: Michael Dühnfort und Frank Rihm eröffnen das Konzert mit einem 30 minütigen Support von Blues im klassischen Chicago-Stil oder Swing-Jump-Blues.(https://www.facebook.com/rihm.duehnfort/)

Homepage
duehnfort-band.de/
www.facebook.com/Michael Dühnfort

Eintritt 12 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 13.4.2018   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


12.5.2018 20 Uhr

BALLAD OF CROWS

Songs carved from the roots of modern Folk & Americana

Ballad of Crows bieten akustisch handgemachte Musik mit honig-süssem mehrstimmigen Gesang. Traditionelles Singer/Songwriting aus ihrer Heimat Schottland wechselt ins Moderne und begegnet Einflüssen aus dem Celtic-Folk und der Americana-Musik aus den USA. Es sind die gefühlvollen Balladen und schweißtreibenden Tunes, sowie virtuoso Geige, Mandoline und begleitendes Gitarrenspiel, die das Repertoire des Trios prägen.

Mit ihrem Debütalbum hat die Band es unter die 15 besten Folk-Alben 2015 des Daily Telegraph (GB) geschafft. Auch der legendäre BBC Radio Presenter Mike Harding preist die Band: "Fantastisches Album. Sie machen richtig tolle Musik!" sagte er in seiner Folk Sendung. Seit ihrer Gründung 2013 sind Ballad of Crows durch ganz Europa getourt. Dabei haben sie viele beachtliche Rewiews gesammelt und sich an den verschiedensten Orten an denen sie spielten eine große Anhängerschaft aufgebaut. Ihre Live-Shows werden durch ihren charmanten, schottischen Humour und ,the good craic' komplementiert.

Ballad of Crows freuen sich nun sehr, für 2018 eine brandneue Besetzung und ein geplantes neues Album ankündigen zu können. Der verbleibende schottische Kern der Band, Steve Crawford (Gitarre, Gesang) und Pete Coutts (Mandoline, Gesang), die bereits seit über 20 Jahren miteinander musizieren, bekommen Verstärkung vom Kölner Geigespieler Paul Bremen, der einen großen Reichtum an Erfahrung mit Old-time fiddle, sowie Jazz und klassischer Geige mit sich bringt.

Homepage
facebook.com/BalladofCrows

Eintritt 12 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 11.5.2018   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


Sonntag 23.9.2018 18 Uhr

UWAGA!

Klassik Crossover

Die Band

Ein virtuoser klassischer Violinist mit Vorliebe für osteuropäische Gipsy-Musik, ein Jazzgeiger mit Punkrock-Erfahrung, ein meisterhaft improvisierender Akkordeonist mit Balkan-Sound im Blut und ein Bassist, der sich in Symphonieorchestern ebenso zu Hause fühlt, wie in Jazzcombos oder Funkbands...

2007 gegründet sprengt Uwaga! genüsslich jede nur erdenkliche Genregrenze. Dabei spiegelt das akustische Crossover-Repertoire die unterschiedlichen Schwerpunkte der vier Musiker wieder - allerdings sind diese über die Jahre zu einem sehr eigenen Sound irgendwo zwischen Klassik, Jazz, Gipsy und modernem Pop verschmolzen.

Vielleicht auch deshalb versteht man die Botschaft von Uwaga! überall: Das Ensemble begeisterte sein Publikum bei Festivals, in renommierten Konzerthäusern und namhaften Clubs wie: Schleswig Holstein Musikfestival, Expo Shanghai (CN), Dajeon Cultural & Arts Center (KOR), EBU Festival/Folk Segovia - Liveübertragung auf WDR 3 (ES), Concerto Discreto Bonn - Liveübertragung auf WDR 3, Akkordeon Festival Wien (AT), Akkordeon Festival Torres Vedras (P), Jazz en Baie (FR), Moments Musicaux (FR), Jazztage Dresden, TFF Rudolstadt, Philharmonie Essen, Grand Philharmonic Hall St Petersburg (RUS), Konzerthaus Dortmund, L´auditorium St Pierre de Cuisine Toulouse (FR), Ruhrfestspielhaus Recklinghausen, Deutsch-Polnische Kulturtage Danzig (PL), Jazzmeile Thüringen, Domicil Dortmund, Jazzfest Bochum, Museumsnacht Dortmund, Museumsnächte in Dortmund, Düsseldorf, Köln, Aschaffenburg, Koblenz u.v.m.

Christoph König - Violine, Viola

Maurice Maurer - Violine

Miroslav Nisic - Akkordeon

Matthias Hacker - Kontrabass


Homepage
www.uwagaquartett.de


Foto von Ebbert & Ebbert Fotografie

Eintritt 15 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 21.9.2018   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


27.10.2018 20 Uhr

Otto Groote und Martin Czech

Folk

Otto Groote, Songwriter aus Ostfriesland, und Martin Czech, Leadsänger der Osnabrücker Folkband An Rinn, kennen sich mittlerweile seit vielen 10 Jahren und sind sich immer wieder auf Konzerten und Festivals begegnet. Inzwischen treffen sich die Musiker für ein paar Songs zur Mittagszeit. Aus dieser Matinee ist ein Programm entstanden, das durch das spannungsreiche Zusammenspiel und die beiden ausdrucksstarken Stimmen der Musiker aufhören lässt. Seit einiger Zeit nun spielen die beiden immer wieder ihr gemeinsames Programm "Lieblingslieder", in dem sie eigene Lieder wie auch Songs anderer Musikerkollegen, solo als auch gemeinsam, interpretieren - besondere Entdeckungen, die es zumeist bei ihren eigenen Bands, dem Otto Groote Ensemble und An Rinn, so nicht zu hören gibt. Die Zuhörer dürfen auf einen eindrucksvollen Abend gespannt sein.

Homepage
otto-groote.net/

Eintritt 12 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 26.10.2018   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


17.11.2018 20 Uhr

Three More Pints

Celtic Pub Folk

Celtic Folk in the party way... keine endlosen Instrumentalsessions, sondern Rauf- und Sauflieder, Pubsongs aber auch Radioklassiker bis hin zu aktuellen Charts in "keltischer" Manier mit Akkordeon, Whistles & Pipes, Banjo, Gitarre, und schmetternden Vocals. Hier wird nicht gefrickelt, sondern gefeiert. Vom Akustik-Pogo über Schunkler bis hin zu tränenrührenden Balladen findet sich alles wieder im Potpourri aus Traditionals, Pop/Rock-Evergreens und eigenen Songs.

Homepage
www.3pints.de

Eintritt 12 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 16.11.2018   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 9300 50 möglich


15.12.2018 20 Uhr

Henning Pertiet, Henry Heggen, Micha Maass

Blues und Boogie Woogie Piano

Henning Pertiet, 1965 in Hamburg geboren, zählt heute - nach mittlerweile 22 Jahren on the road - zu den ausdrucksstärksten Blues und Boogie-Pianisten Europas. Vier Jahre als Pianist bei der Mojo Bluesband aus Wien, unzählige Auftritte in ganz Europa mit vielen Stars der Blues- und Boogie-Szene und mehrere CD-Einspielungen haben aus ihm einen gereiften, erfahrenen und vor allem interessanten Interpreten gemacht.

Henry Heggen einer der bekanntesten und beliebtesten Harp-Spieler Hamburgs. Viele Musiker aus der Hamburger Szene spielen gern mit ihm zusammen, wie zum Beispiel die Blues-Legende Abi Wallenstein oder auch Inga Rumpf, auf deren letzter Platte er einige Stücke mit einspielte.

Micha Maass ist Schlagzeuger, Produzent, Kurator, Impresario, Netzwerker, Erfinder und leidenschaftlicher Schlagzeuglehrer.

Homepage von Henning Pertiet www.pertiet.de
Homepage von Henry Heggen www.henryheggen.de
Homepage von Micha Maass www.michamaass.de/


Eintritt 12 Euro
Reservierung ist bis   Freitag 30.11.2018   bis 11 Uhr  bei dem Touristikbüro Bruchhausen-Vilsen Telefon: 04252 - 930050 möglich

Zurück nach oben